Prototyping – auf Nummer Sicher bei der Softwareentscheidung

Das „Treeswing“ – Cartoon ist eine nützliche Warnung, welche Missverständnisse im Projektmanagement eintreten können. 

Um solche Situationen zu vermeiden bieten wir ein kostenloses Prototyping an, vor Projektstart bzw. noch viel besser vor der Softwareauswahl des Kunden.

 
Damit wird Prototyping zu einer besonders agilen Methode. Bevor noch dicke Pflichtenhefte oder Kriterienkataloge erstellt werden, kann eine die Möglichkeit der Realisierung geschätzt und eine Risikobewertung durchgeführt werden.

Spielregeln von Prototyping

der Kunde nennt die 10 wichtigsten Prozessen und beschreibt sie, eventuell gibt er auch Testdaten dazu. Für Rückfragen benennt er auch einen Ansprechpartner.

der Consultant präsentiert dann bei einem gemeinsamen Termin die Lösung in Odoo.

Wesentlich dabei ist, ob der Prozess erfolgreich abgebildet ist oder nicht.

es soll keine Präsentation sein, das kann später erfolgen.

Damit braucht auch nicht über mögliche weitere Features diskutiert werden, die Konzentration ist ausschließlich auf die Testfälle.

So kann der Test-Review zu einer effizienten Veranstaltung werden, wenn Kunde und Consultant problemorientiert die Testfälle durchgehen.

während der Überprüfung der Testfälle sollte der Fokus auf dem Ergebnis liegen.

In diesem Fall ist auch Selbstdisziplin notwendig. Für den Consultant ist es viel leichter, die Funktionen rund um die Testfälle zu erklären. Und der Kunde will natürlich mehr über darüber wissen.

Aber ein Anwendertraining findet viel später im Projektablauf statt, hier zu Beginn liegt der Fokus bei den Testfällen.

Vorteile für den Kunden

  • die Sicherheit, dass die wichtigsten Prozesse in der Software abgebildet werden können, ist für die Softwareauswahl ein wesentlicher Faktor

  • ein Check, ob der Consultant imstande ist, die Anforderungen richtig zu erfassen

  • für den Fall, dass eine Prozessänderung notwendig wird, kann sich der Kunde konkret und rechtzeitig damit befassen, ob er das überhaupt will

  • ein erster Eindruck, ob die Arbeitsweise des Consultant zur eigenen Organisation passt

Vorteile für den Consultant

  • erste Einblicke in das Unternehmen eines möglichen Kunden und damit in das Geschäftsumfeld und die Besonderheiten der Branche

  • die Machbarkeitsüberprüfung gibt einen Hinweis auf die Komplexität (und damit auf den Arbeitsaufwand) des Projekts

  • ist der Kunde imstande, Prioritäten zu setzen und die wichtigsten 10 Prozesse zu benennen